Mittwoch, 27. September 2017

Nordtiroler FPÖ-Affäre: Staatsanwaltschat ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat Ermittlungen wegen eines möglichen Verstoßes gegen das NS-Verbotsgesetz gegen den mittlerweile aus der FPÖ ausgeschlossenen Funktionär Martin Hochstöger eingeleitet.

Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein.
Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein. - Foto: © shutterstock

Das Landesamt für Verfassungsschutz sei mit Ermittlungen beauftragt worden, sagte ein Sprecher der APA.

In der Apotheke Hochstögers in Landeck sei bereits am Dienstag von Beamten „Nachschau gehalten“ worden. Dabei seien auch „Sicherstellungen erfolgt“, so Sprecher Hansjörg Mayr.

Nähere Angaben wollte er unter Hinweis auf das laufende Ermittlungsverfahren nicht machen.

apa

stol