Sonntag, 29. September 2019

NR-Wahl: ÖVP klare Siegerin im Bundesland Tirol

Im Bundesland Tirol hat die ÖVP die Nationalratswahl klar für sich entschieden. Mit 47,38 Prozent Stimmenanteil und einem Zugewinn von 8,95 Prozentpunkten landete die Volkspartei nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis deutlich auf Platz eins. Obwohl die FPÖ mit minus 9,33 Prozentpunkten starke Verluste hinnehmen musste, erreichte sie immer noch mit 15,61 Prozent der Stimmen Platz zwei.

Sebastian Kurz (links) und Günther Platter, Landeshauptmann und ÖVP-Chef im Bundesland Tirol
Sebastian Kurz (links) und Günther Platter, Landeshauptmann und ÖVP-Chef im Bundesland Tirol - Foto: © APA

Auch die SPÖ verlor deutlich im Bundesland Tirol. Die Sozialdemokraten fuhren ein Minus von 7,49 Prozentpunkten ein und erreichten 13,33 Prozent der Stimmen und damit ohne die Briefwahlstimmen Platz drei im Bundesland Tirol.

Dicht hinter ihnen lagen jedoch die Grünen. Sie konnten mit 8,35 Prozentpunkten deutlich zulegen und kamen auf 12,81 Prozent.

Auch die NEOS fuhren ein Plus von 2,31 Prozentpunkten ein und erreichten 8,03 Prozent.

Die Liste JETZT verlor 2,10 Prozentpunkte und erreichte im Bundesland Tirol nur 1,73 Prozent. 

Deutlich abgenommen hat jedoch die Wahlbeteiligung im Bundesland Tirol: Von den 543.044 Wahlberechtigten schritten nach dem vorläufigen Endergebnis ohne Wahlkarten nur 317.335 zu den Urnen.

Die Wahlbeteiligung sank damit von 76,39 Prozent im Jahr 2017 auf 58,44 Prozent.

apa

stol