Mittwoch, 24. Januar 2018

Nur jeder Dritte hält Große Koalition gut für Deutschland

Die Deutschen stehen einem Bündnis aus Union und SPD immer skeptischer gegenüber. Das geht aus einer INSA-Umfrage für „Bild” (Mittwoch) mit 1169 Befragten hervor, die nach dem SPD-Bundesparteitag erhoben wurde.

Einer Umfrage zufolge lehnen immer mehr Deutsche die GroKo ab. - Foto: APA (AFP)
Einer Umfrage zufolge lehnen immer mehr Deutsche die GroKo ab. - Foto: APA (AFP)

Demnach meint nur jeder Dritte (31 Prozent), dass eine Große Koalition gut für Deutschland ist. Jeder Zweite (50 Prozent) findet, dass die Große Koalition nicht gut für Deutschland ist.

Eine relative Mehrheit der Befragten (42 Prozent zu 33 Prozent) rechnet damit, dass die Große Koalition die gesamte Legislaturperiode bestehen bleibt. Aus Sicht der Bürger ist die CDU der große Gewinner der Sondierungsgespräche. 34 Prozent meinen, die CDU habe sich durchgesetzt.

16 Prozent finden, die CSU habe sich durchgesetzt. Dass die SPD sich durchgesetzt habe, meint nur jeder Zehnte (zehn Prozent). 29 Prozent sagen, keine der Parteien habe sich stärker durchgesetzt.

apa/ag.

stol