Donnerstag, 23. April 2015

„Nur vereintes Wipptal kann Ziel erreichen“

Die Initiativgruppe Krankenhaus Sterzing nimmt in einer Aussendung zum Gemeinderatswahlkampf Stellung. Sie teilt mit, dass die Initiativgruppe politisch unabhängig sei und bleibe und dass sie keiner politischen Partei angehöre.

Das Krankenhaus von Sterzing. Foto/Copyright: mf
Badge Local
Das Krankenhaus von Sterzing. Foto/Copyright: mf

„Wir hoffen, dass durch diese Wahlen das Wipptal nicht gespalten und geschwächt wird. Das Krankenhaus ist eine Bezirksangelegenheit, und somit sind alle politischen Vertreter, unabhängig ihrer Parteizugehörigkeit, dazu aufgerufen, sich für dessen Erhalt einzusetzen“, heißt es.

Nur ein vereintes Wipptal könne dieses Ziel erreichen. „Die Mitglieder der Initiativgruppe möchten nicht zum Spielball dieses Wahlkampfes werden.“

stol