Donnerstag, 17. November 2016

Obama: Deutsche sollten Merkel wertschätzen

Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel als Partnerin in der internationalen Politik gewürdigt.

Heißes Getränk, cooler Typ: Obama in Berlin.
Heißes Getränk, cooler Typ: Obama in Berlin. - Foto: © APA/AFP

Merkel stehe für „große Glaubwürdigkeit“, die Deutschen sollten sie wertschätzen, sagte Obama laut von der ARD im Voraus verbreiteten Zitaten in einem am Donnerstag aufgezeichneten Interview mit dem Magazin „Der Spiegel“ und der ARD.

Er schätze Merkel als Partnerin. Ähnlich hatte sich Obama schon bei früheren Treffen mit der deutschen Bundeskanzlerin geäußert. Im April hatte der US-Präsident in Hannover über Merkel gesagt, er sei froh, dass sie noch Kanzlerin sei, wenn er nicht mehr Präsident sei: „Die Welt wird davon profitieren, von ihrer sehr steten und konsequenten Präsenz.“

Das Interview sollte am Abend nach der ARD-„Tagesschau“ ausgestrahlt werden. Merkel wollte Obama um 15.15 Uhr offiziell im deutschen Kanzleramt zu seinem Abschiedsbesuch in Berlin empfangen. Am Vorabend waren Merkel und Obama bereits zu einem dreistündigen Abendessen unter vier Augen zusammengetroffen.

apa/dpa

stol