Dienstag, 30. Juni 2015

Obama ist so beliebt, wie seit Jahren nicht

Die Hälfte der Amerikaner ist mit Obama und seiner Politik zufrieden, wie eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage im Auftrag des Nachrichtensenders CNN ergab. Ähnliche Popularitätswerte hatte Obama zuletzt im Mai 2013.

der US-Präsident konnte in den letzten 14 Tagen Pluspunkte sammeln.
der US-Präsident konnte in den letzten 14 Tagen Pluspunkte sammeln. - Foto: © APA/AP

In der vergangenen Woche hatte Obama politisch Pluspunkte sammeln können. So hatte der Supreme Court, das oberste Gericht, die Gesundheitsreform des Präsidenten bestätigt und den Weg geebnet für die landesweite Einführung der Homo-Ehe. Die Gesundheitsreform gilt als Obamas größtes Reformwerk.

Auch für die Gleichbehandlung Homosexueller macht er sich stark.

Zudem war seine bewegende Rede bei einer Trauerfeier für einen der neun in Charleston bei einem rassistischen Angriff getöteten Afroamerikaner von vielen Kommentatoren als eine der besten seiner Amtszeit gelobt worden. Laut CNN sehen 74 Prozent der Amerikaner Rassismus als wachsendes Problem.

Noch vor knapp vier Wochen war die Stimmung im Land für Obama deutlich schlechter: Der republikanische Ex-Präsident George W. Bush (2001-2009) überholte Obama in der Beliebtheit, 52 Prozent der erwachsenen Amerikaner waren einer weiteren Umfrage zufolge mit Bushs Politik einverstanden.

Obama, der im Wahlkampf bewusst nicht als Präsident der Afroamerikaner angetreten war, wird weiterhin stärker von Schwarzen unterstützt als von Weißen. Laut CNN sind 91 Prozent der Afroamerikaner mit seiner Politik einverstanden, aber nur 39 Prozent der Weißen.

dpa

stol