Montag, 29. Oktober 2018

Obama kritisiert Trump bei Wahlkampfauftritt

Ex-US-Präsident Barack Obama hat bei einem Wahlkampfauftritt gegen seinen Nachfolger Donald Trump ausgeteilt. Der Demokrat warf Trump am Wochenende in einer Rede in Milwaukee vor, zu lügen. Allerdings nannte er Trump nie namentlich.

Barack Obama teilte kräftig, aber verblümt gegen seinen Nachfolger Donald Trump aus.
Barack Obama teilte kräftig, aber verblümt gegen seinen Nachfolger Donald Trump aus. - Foto: © APA

Barack Obama bezog sich dabei unter anderem auf ein Versprechen Trumps, noch vor der Wahl am 6. November Steuersenkungen für die Mittelschicht durch den Kongress zu bringen. „Der Kongress tagt gerade überhaupt nicht. Er erfindet das einfach“, erklärte Obama lachend.

Der Ex-Präsident war nach Wisconsin gekommen, um Wahlkampf für die demokratische Senatorin Tammy Baldwin und andere Kandidaten der Partei aus dem Bundesstaat zu machen.

In seiner gesamten Rede erwähnte Obama Trump nicht einmal namentlich. In seiner auf Facebook geposteten Ansprache warnte der Ex-Präsident unter anderem mit den Worten: „Während sie euch ablenklen, rauben sie euch aus...“

dpa/orf

stol