Donnerstag, 27. August 2015

Obama sprach mit Merkel über Konflikt in der Ostukraine

US-Präsident Barack Obama hat Russland zu mehr Einsatz bei der Beilegung der Ukraine-Krise aufgerufen.

Foto: © APA/AP

Die Regierung in Kiew mache Fortschritte bei der Umsetzung des Friedensabkommens von Minsk, teilte das Weiße Haus am Mittwochabend (Ortszeit) nach einem Telefonat Obamas mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel mit. Nun müsse auch Moskau handeln.

Das Wiederaufflammen der Gewalt in der Ostukraine sei Folge zunehmender Angriffe durch Einheiten, die aus russischen und separatistischen Kräften zusammengesetzt seien, hieß es weiter. Zugleich würdigte Obama demnach Merkels Führung in der europäischen Flüchtlingskrise. Er nannte dabei besonders die Aufnahme syrischer Flüchtlinge.

apa/dpa

stol