Donnerstag, 10. November 2016

Obama und Trump voll des Lobes füreinander

US-Präsident Barack Obama und sein Nachfolger Donald Trump haben bei ihrem Treffen im Weißen Haus versichert, alles für eine friedliche Übergabe der Macht in den USA zu tun.

Donald Trump und Barack Obama, der künftige und der scheidende Präsident der USA, bei ihrem Treffen am Donnerstag im Weißen Haus.
Donald Trump und Barack Obama, der künftige und der scheidende Präsident der USA, bei ihrem Treffen am Donnerstag im Weißen Haus. - Foto: © APA/AFP

„Meine Priorität in den nächsten zwei Monaten ist es, dafür zu sorgen, dass der gewählte Präsident erfolgreich sein wird.“ Zu Trump gewandt, ergänzte Obama: „Wenn Sie erfolgreich sind, ist das Land erfolgreich.“

„Es war mir eine große Ehre“, sagte Trump, „wir haben uns vorher ja noch nie getroffen“. Das Gespräch habe 10-15 Minuten dauern sollen, es seien anderthalb Stunden geworden, und es hätte für seinen Geschmack noch länger dauern können.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, das schließt auch seinen Rat ein“, sagte Trump an Obamas Adresse.

Fragen wurden nicht beantwortet.

dpa

stol