Samstag, 16. August 2014

Öcalan hofft auf Ende des 30-jährigen PKK-„Krieges“

Nach der Präsidentenwahl in der Türkei hofft der inhaftierte Chef der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK, Abdullah Öcalan, auf ein Ende des bewaffneten Konflikts.

stol

Alle Meldungen zu: