Montag, 02. Oktober 2017

Österreich: Bundespräsident gegen „Unkultur des Gegeneinander“

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Montag die „Unkultur des Gegeneinander“ im aktuellen Nationalratswahlkampf kritisiert. „Ich erwarte mir für die letzten beiden Wochen des Wahlkampfes eine Diskussion über die Herausforderungen, vor denen unser Land steht“, mahnte er in seiner Rede zum Verfassungstag.

„Politik soll sich nicht in der Tagesschlagzeile erschöpfen“, erinnerte Van der Bellen.
„Politik soll sich nicht in der Tagesschlagzeile erschöpfen“, erinnerte Van der Bellen. - Foto: © APA

stol