Freitag, 12. Oktober 2018

Österreich für drei Jahre in UNO-Menschenrechtsrat gewählt

Österreich ist für die Periode 2019 bis 2021 in den UNO-Menschenrechtsrat gewählt worden. Das teilte Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) am Freitagabend in einer Aussendung mit. Österreich bekam demnach „mehr als 171 Stimmen” in der UNO Generalversammlung. Diese hat insgesamt 193 Sitze, einen pro UNO-Mitglied.

Österreich bekam mehr als 171 Stimmen der UNO-Generalversammlung. - Foto: APA (AFP/Archiv)
Österreich bekam mehr als 171 Stimmen der UNO-Generalversammlung. - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol