Freitag, 08. Juni 2018

Österreich plant Schließung von islamistischen Moscheen

Die österreichische Regierung verkündet am Freitag erste Konsequenzen aus den Prüfungen von ATIB-nahen Vereinen und Moscheen. Wie die APA aus Regierungskreisen erfuhr, soll es zu ersten Ausweisungen von Imamen sowie Schließungen von salafistischen Einrichtungen und Moscheen kommen. Geschlossen werden soll dem Vernehmen nach etwa eine Moschee der rechtsextremen „Grauen Wölfe” am Antonsplatz in Wien-Favoriten.

Ein Schild des Moschee-Vereins "Nizam-i Alem" an einer Fassade am Antonsplatz in Wien-Favoriten. Dem Verein wurde der Betrieb untersagt. - FOTO: APA/ROLAND SCHLAGER
Ein Schild des Moschee-Vereins "Nizam-i Alem" an einer Fassade am Antonsplatz in Wien-Favoriten. Dem Verein wurde der Betrieb untersagt. - FOTO: APA/ROLAND SCHLAGER

stol