Dienstag, 26. Juni 2018

Österreich übernimmt am 1. Juli Vorsitz einer uneinigen EU

Österreich übernimmt am Sonntag den EU-Vorsitz für ein halbes Jahr. Es ist das dritte Mal nach 1998 und 2006. Der Vorsitz steht unter dem Motto „Europa, das schützt”. Die Schwerpunkte sind Migration, die Budgetverhandlungen und der Brexit. In der EU scheint die Uneinigkeit derzeit groß. EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani warnte bereits vor einem „Auseinanderbrechen” der Gemeinschaft.

Es gibt viele Baustellen in der EU Foto: APA (Symbolbild)
Es gibt viele Baustellen in der EU Foto: APA (Symbolbild)

stol