Montag, 04. Juli 2016

Österreichische Präsidentenwahl: Renzi „zittert“

Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat sich am Montag über die bevorstehende Wiederholung der Bundespräsidentschaftsstichwahl in Österreich besorgt gezeigt.

Matteo Renzi sorgt sich um die Wahlen in Österreich und den den Niederlanden.
Matteo Renzi sorgt sich um die Wahlen in Österreich und den den Niederlanden. - Foto: © LaPresse

„Ich zittere bei dem Gedanken, dass die Stichwahlen in Österreich wiederholt werden müssen“, erklärte Renzi in einer Ansprache vor seiner Demokratischen Partei in Rom.
Renzi, der die enttäuschenden Ergebnisse seiner Partei bei der Bürgermeister-Stichwahl am 12. Juni analysierte, erklärte sich auch wegen der Wahlen in den Niederlanden 2017 besorgt. Renzi klagte über zunehmende Probleme sozialdemokratischer Gruppierungen in Europa wegen der Konkurrenz populistischer und europakritischer Kräfte.

apa

stol