Freitag, 20. Mai 2016

Ötzis langjähriger Leibarzt neuer Prösler Schlossherr

Nach einem Jahr und fünf Tagen kam es bei der kürzlichen Vollversammlung des Kuratoriums von Schloss Prösels zu einem erneuten Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrates.

Badge Local

Die bisherige Vorsitzende, Caterina (Katrin) Pramstrahler legte ihr Amt aufgrund Zeitmangels und damit einhergehender Arbeitsüberlastung schweren Herzens zurück. Zu ihrem Nachfolger wurde der weit über die Landesgrenzen hinaus, bekannte Pathologe und „Wahl-Völser“ Dr. Eduard Egarter-Vigl gewählt.

„Ich freue mich, dieses Amt anzunehmen und damit meinen Beitrag für die künftige Gestaltung und Nutzung dieser schönen Burg zu leisten“, so der Neo-Präsident. „Einige wichtige Aufgaben stehen an und ich bin zuversichtlich, sie mit Unterstützung der engagierten Verwaltungsratsmitglieder gut zu meistern“.

Durch das Ausscheiden von Caterina Pramstrahler aus dem Verwaltungsrat wurde eine Neubesetzung notwendig. Diese fand sich in der Person des ehemaligen Landeskonservators Dr. Helmut Stampfer. Der Verwaltungsrat ist damit wieder vollständig und kann sich den künftigen Herausforderungen stellen – und das sind nicht wenige.

So steht die Neubesetzung des allseits geschätzten und verdienten Kustos Michael Rabensteiner, der mit Ende des Jahres in seinen wohlverdienten Ruhestand treten wird, an. Gemeinsam mit seiner kürzlich und aufgrund einer schweren Erkrankung allzu früh verstorbenen Frau, Steffi Rabensteiner, führte er viele Jahre die Geschicke der Burg mit viel Umsicht und großem Einsatz. Weitere dringliche Punkte im Aufgabenkatalog des Verwaltungsrates sind einige größere Instandhaltungsarbeiten, wie beispielsweise die Neueindeckung einiger Dächer.

Der Verwaltungsrat wünscht dem neu designierten Präsidenten viel Durchhaltevermögen, Glück und die nötige Gelassenheit, die anstehenden Aufgaben gut und erfolgreich zu meistern. 

stol

stol