Montag, 02. Mai 2016

Operation Daywork Menschenrechtspreis 2016/2017

Auch heuer vergeben Schüler in Südtirol, Trentino und Cesena wieder den Operation Daywork Menschenrechtspreis.

Badge Local
Foto: © APA/DPA

Mit dieser Auszeichnung will die Jugendorganisation Operation Daywork den Einsatz einer Person, einer Gruppe, einer Bewegung oder Organisation für die Verteidigung und den Schutz der Menschenrechte anerkennen.

Der Preis soll aber auch dazu dienen, die Öffentlichkeit für verschiedene Problematiken zu sensibilisieren und die Menschenrechtsverteidiger durch die internationale Aufmerksamkeit zu schützen, sowie andere Personen zu ermutigen, auch selbst aktiv zu werden und sich für die Menschenrechte einzusetzen.

Wer jemanden kennt, der sich jeden Tag für die Menschenrechte einsetzt kann ihn oder sie nominieren. 

Die Richtlinien, Bewertungskriterien für die Vorauswahl und das Nominierungsformular gibt es auf www.operationdaywork.org. Einreichfrist der Nominierungen: 10. Mai 2016. Für weitere Informationen: [email protected]

Operation Daywork, Bozen

stol