Dienstag, 30. Januar 2018

Orban und Kurz in Wien um Einigkeit bemüht

Bei ihrem ersten Treffen seit dem Amtsantritt von Sebastian Kurz (ÖVP) als Bundeskanzler haben Kurz und der ungarische Premier Viktor Orban am Dienstag Einigkeit demonstriert - zumindest beim Thema Migration. Uneinigkeit herrschte über den Ausbau des ungarischen AKW Paks und bei der Indexierung der Familienbeihilfe für Kinder, die im EU-Ausland leben. Kritik kam unter anderem von der Opposition.

Orban zu Gast bei BK Kurz Foto: APA
Orban zu Gast bei BK Kurz Foto: APA

stol