Freitag, 31. März 2017

Ortsgruppen Kastelruth und Seis vereint

Bei der Jahresversammlung der Ortsgruppen Kastelruth und Seis des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) standen die Zusammenlegung der Ortsgruppen sowie die Wahlen auf Ortsebene im Vordergrund.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Ortsobleute von Kastelruth und Seis, Gottfried Schgaguler und Gerhard Thomaseth, haben zunächst die Gründe für den Zusammenschluss der beiden Ortsgruppen erläutert. „Da jetzt die Tourismusorganisationen neu aufgestellt werden, ist es der richtige Zeitpunkt, gemeinsam aufzutreten und sich gemeinsam zu präsentieren“, betonten die Ortsobleute. Die Versammlungsteilnehmer haben mit großer Mehrheit der Zusammenlegung der Ortsgruppen zugestimmt.

Im Anschluss fand die Neuwahl der Ortsgremien statt. Gottfried Schgaguler vom Hotel „Schgaguler“ in Kastelruth wurde zum Ortsobmann der Ortsgruppe Kastelruth-Seis gewählt. Ihm stehen im neuen Ausschuss Martin Plunger, Hotel „Plunger“, Kastelruth, Günther Sader, Hotel Restaurant „Zum Turm“, Kastelruth, Michael Senoner, Hotel „Solaia“, Kastelruth, Benjamin Lanzinger, Restaurant „St. Michael“, Kastelruth, Ramona Trocker, Hotel „Ortler“, Kastelruth, Werner Kuhn, Hotel „Enzian“, Seis, Gerhard Schiner, Active Hotel „Diana“, Seis, Ulrich Plant, Hotel „Waldrast“, Seis, Gerhard Thomaseth, Parc Hotel „Florian“, Seis, Lea Oberhofer, Genießerhotel „Ritterhof“, Seis, Miriam Profanter, Pension „Profanter“, Seis, Klaus Marmsoler, Hotel „Vigilerhof“, Seis und Markus Perathoner, Hotel „Albinea Dolomiti“, Seis, zur Seite.

Im Rahmen der Ortsversammlung wurde über diverse Aussprachen mit der Gemeinde, über die Aufwertung des Kofels, die Beleuchtung im Dorf sowie die Gemeindegebühren informiert.

HGV-Direktor Thomas Gruber berichtete von den Zielen, welche mit der Reform der Tourismusorganisationen und der Schaffung von drei Destinationsmanagementeinheiten erreicht werden sollten. Er rief auf, Mut zu Veränderungen zu zeigen.

Vizebürgermeister Oswald Karbon gratulierte zunächst zum Zusammenschluss der beiden Ortsgruppen, und betonte, dass dieser Schritt ein Mehrwert für die ganze Gemeinde sei. Zudem informierte Reichhalter über das Glasfasernetz, die Gestaltung des Kofels und die Dorfplatzbeleuchtung. Tourismusreferent Reimund Zemmer schloss sich den Glückwünschen an und berichtete von der bevorstehenden Tourismusreform. Benjamin Lanzinger von der Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) berichtete vom ersten Treffen, um die Jugendgruppe im Schlerngebiet wieder zu aktivieren.

HGV, Bozen

stol