Mittwoch, 03. Mai 2017

Pakistanisches Militär richtet 4 Taliban hin

Die 4 radikalen Islamisten seien von einem Militärgericht wegen Angriffen auf Zivilisten und Armee verurteilt und gehängt worden, heißt es in einer Stellungnahme des Militärs vom Mittwoch.

Die 4 radikalen Islamisten seien von einem Militärgericht wegen Angriffen auf Zivilisten und Armee verurteilt und gehängt worden.
Die 4 radikalen Islamisten seien von einem Militärgericht wegen Angriffen auf Zivilisten und Armee verurteilt und gehängt worden. - Foto: © APA/AFP

Nach einem besonders grausamen Angriff der Taliban auf eine Militärschule im Dezember 2014 mit mehr als 130 toten Kindern hob Pakistan ein Moratorium auf die Todesstrafe auf.

Es begann eine Welle von Exekutionen. 2015 ließ der Staat 367 Menschen hinrichten, was Pakistan nach China und dem Iran auf Rang drei der Länder mit den meisten Hinrichtungen der Welt erhob.

2016 fiel die Zahl der Exekutionen nach Angaben der Menschenrechtsgruppe Amnesty International allerdings um 73 Prozent. Experten führen das auch auf internationale Proteste zurück.

In diesem Jahr sind nach Angaben der Menschenrechtsorganisation „Justice Project Pakistan“ bisher 25 Menschen exekutiert worden. Bis zu 8200 Menschen säßen noch in Todeszellen.

apa/dpa

stol