Montag, 22. Januar 2018

10. Todestag von Heath Ledger: Weiter unvergessen

Der Todestag des beliebten Schauspielers Heath Ledger jährt sich am Montag zum 10. Mal. Der Australier bleibt durch Filme wie „The Dark Knight“ unvergessen.

Der Todestag des Schauspielers jährt sich zum 10. Mal.
Der Todestag des Schauspielers jährt sich zum 10. Mal. - Foto: © shutterstock

Heath Ledger starb am 22. Jänner 2008 nur 28-jährig in seiner Wohnung in New York, kurz vor der Veröffentlichung seines letzten vollständigen Films „The Dark Knight“. In der Wohnung fand die Polizei bei Untersuchungen Schmerz- und Beruhigungsmittel, weshalb von Selbstmord ausgegangen werden musste.

Der talentierte Schauspieler begann seine Karriere als Teenager-Star bei „Der Traum vom Clown“. Später wirkte er in anderen bekannten Filmen mit wie „Brothers Grimm“ oder „Brokeback Mountain“.

Ledger hinterließ eine Tochter, die aus der Ehe mit Michelle Williams entstand.

Ehrungen nach seinem Tod

Nach seinem Tod wurde Heath Ledger mit zahlreichen Presien für den Film „The Dark Knight“ geehrt. Für die Rolle des Jokers erhielt er 2009 den Golden Globe Award und den British Academy Film Award, jeweils als bester Nebendarsteller. Die Preise nahm seine Familie entgegen.

2017 wurde bei den Tribeca Film Festivals der Dokumentarfilm „I am Heath Ledger“ vorgestellt. Dabei handelt es sich um die wahre Lebensgeschichte des Darstellers, die an seine besten Freunde und seine Tochter gerichtet war.

Heath Ledger in „The Dark Knight“. - Foto: facebook/TheDarkNightTrilogy

Der letzte Film, der mit Ledger ins Kino kam, war 2009 „Das Kabinett des Dr. Parnassus“.

stol

stol