Mittwoch, 24. Oktober 2018

1,6-Milliarden-Dollar-Lottojackpot in den USA geknackt

5, 28, 62, 65, 70. Zusatzzahl 5: Wer diese Zahlen auf seinem Lottoschein der US-Lottogesellschaft „Mega Millions” hatte, ist um bis zu 1,6 Milliarden Dollar (umgerechnet 1,4 Milliarden Euro) reicher. Es gibt mindestens einen Gewinner nach der Ziehung vom Dienstagabend. US-Medien berichteten unter Berufung auf die Lottobehörden im Staat South Carolina, dort sei ein Gewinnlos verkauft worden.

Es gibt mindestens einen Gewinner. - Foto: APA (AFP)
Es gibt mindestens einen Gewinner. - Foto: APA (AFP)

Dies ist laut „Mega Millions” der bisher größte Jackpot der US-Geschichte. Anfang 2016 teilten sich drei Gewinner 1,58 Milliarden Dollar nach einem Jackpot der Lottogesellschaft „Powerball”. Ein Ticket für „Mega Millions” kostet zwei Dollar. Spieler müssen 5 Zahlen von 1 bis 70 sowie eine Zusatzzahl von 1 bis 25 wählen. Den Jackpot gewinnt nur, wer alle 6 richtigen Zahlen hat. Der Jackpot startet bei 40 Millionen und erhöht sich jedes Mal, wenn er nicht geknackt wird, um mindestens 5 Millionen.

Die Chancen für den Jackpot lagen laut „Mega Millions” bei etwa 1 zu 303 Millionen. Der Gewinner kann sich entweder einmalig eine Gewinnsumme auszahlen lassen, die allerdings niedriger ist als der Gesamt-Jackpot, oder der Gewinn wird über 29 Jahre ausgezahlt. Der ausgezahlte Cash-Gewinn (vor Steuern) liege bei schätzungsweise 913 Millionen Dollar, berichtete der Sender CBS.

apa/dpa

stol