Donnerstag, 10. Oktober 2019

20 Jahre Freie Weinbauern und Vinea Tirolensis

Am Mittwoch, 16. Oktober, hat im Rahmen der Hotel Messe in Bozen die Vinea Tirolensis stattgefunden – und feierte dabei ein Jubiläum.

Die Vinea Tirolensis zieht zahlreiche Gäste an.
Badge Local
Die Vinea Tirolensis zieht zahlreiche Gäste an. - Foto: © succus

Es waren einmal…so beginnen meistens schöne Märchen. Und auch die Geschichte der Freien Weinbauern Südtirol klingt wie ein Märchen. Klein angefangen, so manche Hürde überwältigt, nun 20 Jahre jung und stark wie nie zuvor – die Freien Weinbauern Südtirol haben 2019 allen Grund zu feiern: 20 Jahre Bestehen und 20. Vinea Tirolensis.

Es waren einmal 12 kleine Winzer, die sich zusammenschlossen, um den selbstproduzierten Wein zu vermarkten, sich untereinander auszutauschen und sich in der Welt des Weines zu etablieren.

Das war vor 20 Jahren und so manch einer sagte den Freien Weinbauern keine große Zukunft voraus. „Die Musterabfüller mit ihren paar Flaschen„ könnten in der großen Welt des Weines nicht bestehen, behaupteten Skeptiker. Und doch, die Freien Weinbauern bewiesen das Gegenteil.
20 Jahre später zählen sie über 100 Mitglieder.

„Genau dies macht uns Freie Weinbauern auch aus. 100 verschiedene Familienbetriebe und ebenso viele Charaktere, die allesamt hochwertige und authentische Weine produzieren. Wir leben von dieser Diversität“, sagt Peter Robatscher, Direktor der Freien Weinbauern. Die Diversität der Weinbauern macht sich auch in den Weinen bemerkbar. Da sie alles aus einer Hand produzieren, von der Rebe bis ins Glas, verleihen sie jedem Wein ihre eigene, unverwechselbare Handschrift.

So wie in den vergangenen 19 Jahren organisierten die Freien Weinbauern auch dieses Jahr die Vinea Tirolensis, bei der die Besucher in die Vielfalt der „freien“ Weine eintauchen konnten.

STOL war on Tour und zeigt die besten Bilder.

som