Donnerstag, 30. Juni 2016

49 Promis gedenken der 49 Toten von Orlando

49 Prominente erinnern in einem Kurzfilm der Organisation Human Rights Campaign an die 49 Todesopfer des Massakers in einem Club in Orlando.

Lady Gaga und 48 andere Promis haben sich in einem Video gegen Gewalt ausgesprochen. - Foto: Youtube
Lady Gaga und 48 andere Promis haben sich in einem Video gegen Gewalt ausgesprochen. - Foto: Youtube

Stars wie Kerry Washington (39), Jane Fonda (78) und Kathy Bates (68) oder Cuba Gooding Jr. (48) und Gerard Butler (46) erzählen jeweils kurz und bewegend aus dem Leben jedes einzelnen Getöteten.

 Die Promis sitzen dabei vor einem schwarzem Hintergrund, unterlegt ist der Film mit leiser Musik. „Es ist Zeit, das Blutvergießen zu stoppen“, sagt etwa Popmusikerin Lady Gaga (30).

Und Schauspieler Chris Pine (35) fügt hinzu: „Lasst uns der Welt zeigen, dass die Liebe den Hass besiegt.“

Am 12. Juni hatte ein 29-Jähriger in der vor allem von Schwulen besuchten Diskothek „Pulse“ 49 Menschen getötet und 53 verletzt, bevor die Polizei ihn erschoss. Der Terroranschlag gilt als gravierendster gezielter Gewaltakt gegen Homosexuelle in der US-Geschichte und schlimmster Terrorangriff in den USA seit dem 11. September 2001.

dpa

stol