Freitag, 16. Februar 2018

68. Berlinale feierlich eröffnet

Eröffnet wurde die 68. Berlinale am Donnerstag mit dem Animationsfilm „Isle of Dogs“, in den kommenden 11 Tagen werden 385 Filme aus 78 Ländern gezeigt. Auch in Berlin ist die „Me Too“-Debatte ein präsentes Thema.

Bekannte Gesichter, wie Heike Makatsch und Iris Berben, nahmen an der 68. Berlinale teil.
Bekannte Gesichter, wie Heike Makatsch und Iris Berben, nahmen an der 68. Berlinale teil. - Foto: © APA/AFP

„Frauen und Männer, zusammen in einem Raum. Wir trauen uns was.“, so begrüßte Anke Engelke das prominente Publikum am Donnerstag in Berlin. Mittag in Österreich hat in einem Beitrag über das Event, die Highlights des Abends zusammengefasst.

Regisseur Wes Anderson hat einige hochkarätige Schauspieler für seinen Animationsfilm „Isle of Dogs“ zusammengetrommelt. Das ist der erste animierte Eröffnungsfilm des Festivals. (STOL hat berichtet)

Zum Auftakt der 68. Berlinale hat die Deutsche Film- und Fernsehbranche die Gründung einer Beschwerdestelle gegen Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe angekündigt. Die heftig diskutierte Me Too- und Times Up- Debatten waren ein Thema der Veranstaltung.

stol 

stol