Dienstag, 01. Oktober 2019

70-Jährige nach Gleitschirm-Notlandung wohlauf

Während eines Tandemflugs in der Türkei ist das Hauptseil des Gleitschirms gerissen. Der Pilot reagierte schnell und öffnete den Notfallschirm. Beide landeten sicher im Meer.

Als dieser Schnappschuss entstand war noch alles in Ordnung und die 70-jährige Dänin war glücklich. Erst kurz darauf kippte die Stimmung, als das Hauptseil des Gleitschirms riss.

Eine Horrorvorstellung für jeden, der schon einmal hoch durch die Lüfte geflogen ist: Wenn das, was dich trägt, plötzlich den Geist aufgibt, bestehen in einer Höhe wie hier beim Paragliding in der Türkei, bloß geringe Überlebenschancen.

Einer 70-jährigen Touristin aus Dänemark ist in der vergangenen Woche als Passagierin eines Tandemfluges genau das passiert. Zum Glück noch über dem Meer sei das Hauptseil des Gleitschirms gerissen, berichtete der Pilot.

Anschließend öffnete er den Notfallschirm und die beiden fielen ins Wasser. Verletzt wurde dabei niemand.

reuters

Schlagwörter: