Donnerstag, 07. Mai 2015

Behörde: Lindsay Lohan nimmt Sozialarbeit nicht ernst

Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan („Girls Club – Vorsicht bissig!“) könnte demnächst wieder im Gefängnis landen.

Foto: © APA/AP

Die Behörden bezweifeln US-Medienberichten zufolge, dass die 28-Jährige ihre Bewährungsauflagen erfüllt. „Wir werden vermutlich fordern, ihre Bewährung aufzuheben. Es scheint nicht so, als ob sie die Sache sehr ernst nehmen würde“, zitierten die „New York Daily News“ am Mittwoch (Ortszeit) einen kalifornischen Staatsanwalt.

Ein Richter hatte Lohan vor drei Monaten zu 125 weiteren Sozialstunden verdonnert. Nach Behördenangaben hat sie bislang weniger als 20 davon abgeleistet. Die Schauspielerin sollte an diesem Donnerstag zu einer Anhörung vor Gericht erscheinen.

Nach einem Autounfall vor drei Jahren war die mehrfach vorbestrafte 28-Jährige zu einer Entzugsbehandlung und 240 Stunden Sozialdienst verurteilt worden. Einen Teil davon arbeitete Lohan in einem Leichenschauhaus ab. Sie hat seit Jahren immer wieder Ärger mit der Justiz – unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer, Diebstahls und Drogenbesitzes. Sie saß bereits mehrere Gefängnisstrafen ab.

dpa

stol