Mittwoch, 04. November 2015

Betreuerin von Bobbi Kristina Brown war falsche Krankenschwester

Eine der letzten Betreuerinnen von Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown hat sich nach Angaben der Polizei nur als Krankenschwester ausgegeben.

Bobbi Kristina Brown verstarb nach einem langen Koma. - Archivbild
Bobbi Kristina Brown verstarb nach einem langen Koma. - Archivbild - Foto: © shutterstock

Die 32-Jährige sei wegen Betrugs festgenommen worden, berichtete der Nachrichtensender FOX am Mittwoch unter Berufung auf die Ermittler.

Brown war Ende Juli mit 22 Jahren in einem Hospiz in Duluth bei Atlanta, Georgia, gestorben.

Ein halbes Jahr vorher war sie leblos in einer Badewanne gefunden worden.

Dem Sender zufolge hatte sich die 32-Jährige als ausgebildete Krankenschwester – in den USA ein langer Ausbildungsberuf mit guter Bezahlung – ausgegeben.

dpa

stol