Montag, 16. Januar 2017

„Bild“-Herausgeber von Trumps bescheidenem Büro überrascht

„Bild“-Herausgeber Kai Diekmann (52) hat sich erstaunt über das Arbeitszimmer von Donald Trump in New York gezeigt.

Donald Trumps Büro soll nach Angaben von „Bild“-Herausgeber Kai Diekmann bescheiden sein.
Donald Trumps Büro soll nach Angaben von „Bild“-Herausgeber Kai Diekmann bescheiden sein. - Foto: © APA

Ihn habe „überrascht, wie bescheiden sein Büro ist, von dem aus er den Machtübergang organisiert“, sagte Diekmann der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montag) nach seinem Interview mit dem künftigen US-Präsidenten.

„Sein Büro im 26. Stock ist sehr überschaubar und unglaublich überfüllt. Überall liegen Bücher und Fotos, es stehen Pokale und Souvenirs herum, vor allem Sportmemorabilien wie Baseball-Helme.“

Die einzige sichtbare Veränderung sei, dass der Secret Service Panzerglasscheiben vor die große Fensterfront des Trump Tower montiert habe.

dpa

stol