Samstag, 14. Juli 2018

BlaBlaCar für Katzen?

Bei einer gewöhnlichen Straßenkontrolle haben die Carabinieri von Schlanders am Samstag nicht schlecht gestaunt, als ein blinder Passagier plötzlich zu miauen anfing.

Der blinde Passagier wurde nach mehreren Stunden Autofahrt aus seinem Gefängnis befreit. - Foto: facebook
Der blinde Passagier wurde nach mehreren Stunden Autofahrt aus seinem Gefängnis befreit. - Foto: facebook

Die Schweizer Familie, der das Auto gehörte, war auf der Durchreise und hatte den zusätzlichen Fahrgast nicht bemerkt. Die Katze hatte sich ruhig verhalten. Wie sie hinter den Gitterrost des Fahrzeugs gekommen war, bleibt wohl ein Rätsel.

Die Carabinieri befreiten das verängstigte Tier nach mehreren Stunden Autoreise aus seinem Gefängnis. Auf Bitten der Kinder nahm die Familie das Kätzchen auf. Für den restlichen Teil der Reise erhielt es einen weich gepolsterten Ehrenplatz im Inneren des Fahrzeugs.

stol

stol