Sonntag, 21. Juni 2015

Brigitte Bardot rät: Wer sich rar macht, wird geliebt

Die Schauspielerin und Tierschutzaktivistin Brigitte Bardot (80) hält nichts von ständigen Auftritten in den Medien. „Wer sich rar macht, wird geliebt – das war ein Sprichwort, das meine Eltern mir in meiner Jugend oft erzählt haben“, sagte sie am Sonntag in einem Interview des französischen Senders RMC.

"Wer sich rar macht, wird geliebt", sagte die französische Schauspielerin in einem Interview mit dem Sender RMC.
"Wer sich rar macht, wird geliebt", sagte die französische Schauspielerin in einem Interview mit dem Sender RMC. - Foto: © APA/AP

„Und es stimmt: Je mehr man die Leute sieht, desto mehr hat man sie satt.“ Die Diva („Und ewig lockt das Weib“) hatte sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere von der Leinwand verabschiedet und setzt sich seitdem für den Tierschutz ein.

Bardot ist in Frankreich umstritten, sie machte wiederholt Schlagzeilen wegen ihrer Sympathie für die rechtsextreme Front National und wegen rassistischer Äußerungen.

dpa

stol