Samstag, 27. Dezember 2014

Britische Regierung macht Testamente online zugänglich

Den letzten Willen von britischen Prominenten wie Winston Churchill oder Prinzessin Diana können Interessierte künftig bequem am heimischen Schreibtisch lesen – für je zehn Pfund (rund 13 Euro) Gebühr.

Foto: © APA/EPA









stol