Freitag, 10. September 2021

Christa, die Netzwerkerin, und Luis, der Bald-Achtziger

Ein Porträt der stets für die Rechte der Familie kämpfenden Christa Ladurner, eine Reportage über ein Buch zu Luis Durnwalder anlässlich seines bevorstehenden 80. Geburtstages sowie allerlei Freizeit- und TV-Tipps finden Sie im aktuellen „Dolomiten Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist.

Sommer wie Winter zieht es die aus Tscherms stammende Christa Ladurner auf den Berg. Hündin Franca ist ihr eine treue Begleiterin (hier auf dem Piz Puez).
Badge Local
Sommer wie Winter zieht es die aus Tscherms stammende Christa Ladurner auf den Berg. Hündin Franca ist ihr eine treue Begleiterin (hier auf dem Piz Puez).
Für Christa Ladurner ist die Familie alles: privat, beruflich und politisch. Seit Jahren kämpft sie für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sei es als Mutter von 3 Kindern, als Leiterin der Fachstelle Familie im Forum Prävention, als Sprecherin der „Allianz für Familie“ und als Gemeindereferentin in Tscherms.

Im „Dolomiten Magazin“, das am heutigen Freitag erschienen ist, wird die 57-Jährige in der Rubrik „Menschen in der Freizeit“ etwas näher vorgestellt. Ihre unbändige Energie tankt sie übrigens immer mal wieder über eine digitale Auszeit auf, in der sie auf einfachste Weise die Natur und fremde Länder auf sich wirken lässt.

Am 23. September wird er 80, Altlandeshauptmann Luis Durnwalder. Kein anderer hat Südtirols jüngere Geschichte so maßgeblich mitgestaltet. 25 Jahre lang war er Landeshauptmann, zuvor Landesrat, Bürgermeister und Bauernbund-Direktor. Journalist Markus Perwanger hat Durnwalder in Tschirland, wo er mit seiner Familie lebt, interviewt. Entstanden ist ein Porträt in feinen Pinselstrichen, das in Buchform bei Athesia erschienen ist. Dem Buch ist die Reportage im neuen „Dolomiten-Magazin“ gewidmet.

Im „Dolomiten-Magazin“ finden Sie zudem Südtirols größtes TV-Programm und viele interessante Beiträge. Gäste des „Magazins“ sind Musiker James Cottrial (Sonntagsfrühstück), Autorin Tanja Reich (In Frage gestellt) sowie die Bands Leoniden (Musik), Hopfenmusig (Schneidig & Schnulzig) und Nine (Backstage). Hanspaul Menara empfiehlt eine Tour zum Latzfonser Kreuz und auf die Kassiansspitze, Georg Oberrauch lädt zur Sarner Mittager-Rundtour mit dem E-Bike, und bei Essen & Trinken mit Helmut Bachmann geht es diesmal um griechische Köstlichkeiten, ausnahmslos vegetarisch.

„Star der Woche“ im „Dolomiten-Magazin“ ist diesmal Heino Ferch. Der 58-Jährige aus Bremerhaven beweist seine Vielseitigkeit diesmal als ermittelnder Hauptkommissar im unter die Haut gehenden TV-Krimi „Ein Mädchen wird vermisst“ am Freitag, 17. September, auf ARTE (20.15 Uhr).

ds