Sonntag, 10. März 2019

Christiane Paul schwankte zwischen Medizin und Film

Christiane Paul hat lange überlegt, ob sie ihren Beruf als Ärztin zugunsten der Schauspielerei aufgeben sollte.

Christiane Paul überlegte lange, ob sie nicht Ärztin werden sollte.
Christiane Paul überlegte lange, ob sie nicht Ärztin werden sollte. - Foto: © APA/AFP

„Die Entscheidung hat bestimmt 10 Jahre gedauert“, sagte Paul dem privaten Rundfunksender Hitradio FFH in der Sendung „Silvia am Sonntag“. Sie habe sicher sein wollen, dass ihr Talent reiche, erklärte Paul.

Die 45-Jährige spielte nach Senderangaben bereits mit 17 Jahren ihre erste Hauptrolle vor der Kamera. Sie studierte in Berlin Medizin und machte 2002 ihren Doktortitel. Zwei Jahre später gab sie dann die Arztlaufbahn auf, obwohl sie „geliebt habe, das zu machen“, sagte sie.

dpa

stol