Freitag, 11. Juni 2021

Damit am Strand nie Langeweile aufkommt

Die „Dolomiten“-Leserinnen und -Leser kennen ihn von seinen „Vorausgeschickt“-Kommentaren auf der Titelseite des Tagblattes. Und die Comic-Fans haben seine Südtiroler Asterix-Bände geliebt. Jetzt gibt es von Günther Heidegger einen etwas anderen Lesestoff: ein Buch für den Urlaub am Strand – mit Kurzgeschichten, Sudoku-Rätseln und flotten Karikaturen.

Die „Dolomiten“ sorgen für Unterhaltung: Vize-Chefredakteur Günther Heidegger hat ein Buch für den Urlaub am Strand verfasst – mit Kurzgeschichten, Sudoku-Rätseln und flotten Karikaturen.
Badge Local
Die „Dolomiten“ sorgen für Unterhaltung: Vize-Chefredakteur Günther Heidegger hat ein Buch für den Urlaub am Strand verfasst – mit Kurzgeschichten, Sudoku-Rätseln und flotten Karikaturen. - Foto: © Shutterstock / shutterstock
Im Interview erzählt Günther Heidegger, wie er auf die Idee zum Buch gekommen ist und warum es sich ideal für den Strandurlaub eignet.

„Dolomiten“: Eigentlich hätten sich viele von Ihnen einen 5. Südtiroler Asterix-Band erwartet, jetzt gibt es aber etwas ganz anderes…

Günther Heidegger: Tatsächlich schlummert noch ein Asterix-Projekt in der Schublade, aber dort wird es vermutlich auch bleiben. Es war gerade einfach mehr Lust auf dieses Buch da. Und auch der Verlag hatte mehr Interesse daran.

„D“: Warum ein Buch über den Urlaub am Strand?
Heidegger: Das hat mehrere Gründe. Tatsächlich bin ich nicht einer, der gerne Stunden über Stunden in einem Liegestuhl liegt. Das ist mir zu langweilig, aber hin und wieder muss es halt sein, damit der Familiensegen nicht schief hängt. Und so habe ich sozusagen aus der Not eine Tugend gemacht und mir die Zeit in der Urlaubssonne einfach mit dem Schreiben von Geschichten versüßt, die sich mir am Strand regelrecht aufgedrängt haben. Über die Jahre ist so einiges zusammengekommen

„D“: Mit dem Sie jetzt anderen die Langeweile am Strand nehmen wollen...
Heidegger: So kann man es auch sehen. Aber das Lesen gehört für viele am Strand immer dazu. Und da kommt für den einen oder anderen ein Buch mit kurzweiligen Geschichten über den Urlaub am Meer sicher gerade recht.

„D“: Dabei geht es vor allem um Unterhaltung.
Heidegger: Das war der Ausgangspunkt. Das Buch hat nicht den Anspruch, einen besonders tiefgründigen Lesestoff zu bieten, im Gegenteil. Es ist eine leichte Kost, die einem hin und wieder ein Schmunzeln entlocken soll und bei dem man aber auch etwas Wissenswertes mitnehmen kann.

„D“: Und der Rätselspaß?
Heidegger: Auch der gehört am Strand dazu. Und Sudokus sind hier bei vielen der absolute Renner, der beste Zeitvertreib im Liegestuhl überhaupt. So habe ich alles in einer Hand und bin für den Strandurlaub gerüstet.

„D“: Aber was haben die Gletscher mit dem Urlaub am Strand zu tun?
Heidegger: Diese Frage wird im Buch gleich im ersten Kapitel beantwortet. Am besten also einfach reinschauen...

„D“: Und wo werden Sie heuer Ihren Urlaub verbringen?
Heidegger: Da ist noch nichts fix. Aber ich hoffe schon, dass sich ein paar Tage an einem Strand ausgehen werden. Wir haben uns heuer alle einen Urlaub noch mehr als sonst verdient. Die vergangenen Monate waren für viele sehr belastend. Deshalb wünsche ich allen, dass sie heuer im Sommer einmal richtig abschalten können – mit oder ohne Buch.

„Und schuld sind nur die Gletscher“, von Günther Heidegger, mit Karikaturen von Claudio Cadei, Verlag Athesia Tappeiner, Edition „Dolomiten“, 9,90 Euro

dol