Freitag, 18. Juni 2021

Das ist das „Gesicht“ von Lumina

Die STOL-Leserinnen und -Leser haben entschieden: Lumina, der neue Benefizwein der Kellerei Eisacktal zugunsten von „Südtirol hilft“, wird das Etikette der Lüsner Künstlerin Ulrike Silgoner (51) tragen.

Der „Weinengel“  der Lüsner Künstlerin Ulrike Silgoner  (im Hintergrund das Originalbild) wurde als Etikette  für die Lumina-Flaschen, die ab Juli zugunsten von Südtirol hilft verkauft werden, gewählt.
Badge Local
Der „Weinengel“ der Lüsner Künstlerin Ulrike Silgoner (im Hintergrund das Originalbild) wurde als Etikette für die Lumina-Flaschen, die ab Juli zugunsten von Südtirol hilft verkauft werden, gewählt. - Foto: © privat
Der Vorschlag von Ulrike Silgoner, in Rodeneck aufgewachsen und seit 1991 mit dem Lüsner Hotelier Erich Hinteregger verheiratet, erhielt mit Abstand die meisten Stimmen beim Online-Voting, das bis Donnerstag lief.

Silgoners Bild stellt einen „Weinengel“ mit Trauben dar. „Es ist der Engel, der das Licht – Lumina – bringt“, erklärte sie am Mikro von Südtirol-1- und Radio-Tirol-Reporter Dominik Raich.

Die Eisacktalerin ist überzeugt, dass Wein und Kunst Freude ausdrücken und beides eng zusammenhängt. „Das Motiv passt aber auch zum guten Zweck, für den es nun verwendet wird, nämlich um Spendengelder für Menschen in Not zu sammeln“, sagte Ulrike Silgoner.

Eigene Spachteltechnik

Das Motiv des Etiketts entstammt einem Bild, das das Mitglied der Südtiroler Freizeitmaler (Ortsgruppe Eisacktal) in einer ihr ganz eigenen Spachteltechnik gemalt hat. „Ich benutze für den Grundstrich meiner Bilder ausgediente Schlüsselkarten des Hotels“, erzählte die sympathische Künstlerin. „Nur Feinstarbeiten mache ich mit Pinseln.“

Das Etikett selbst entstand in Zusammenarbeit mit ihrem Sohn Kilian (29), der Grafiker hat die Form angepasst. Kilian ist das älteste der 10 Kinder von Ulrike Silgoner und Erich Hinteregger.

Den zweiten Platz im STOL-Voting belegte der Vorschlag von Michael Oberhofer (Brandnamic), Platz 3 ging an Sara Rieder.

In der Bildergalerie nochmal die 6 Finalisten, aus denen gewählt werden konnte:

dol/stol