Mittwoch, 27. Juli 2016

Das Schicksal hinter dem Plakat

Doris sagt von sich selbst, sie stehe nicht gern in der Öffentlichkeit. Doch ihre Beine kennt das ganze Land. Doris ist Testimonial für die Verkehrskampagne „No Credit“. Nun erzählt sie ihre Geschichte: Leidenschaft, Unfall, Leiden. „Wenn nur einer von Euch kurz über meine Geschichte nachdenkt, versteht und künftig auf den Straßen besser aufpasst“, sagt sie, „hat sich alles gelohnt.“

„Mit 17 Jahren hörte sich meine Welt einen Moment lang auf zu drehen“. Doris verlor bei einem Motorradunfall vor 15 Jahren ein Bein. Heute ist sie Testimonial für die Sensibilierungskampagne "No Credit".
„Mit 17 Jahren hörte sich meine Welt einen Moment lang auf zu drehen“. Doris verlor bei einem Motorradunfall vor 15 Jahren ein Bein. Heute ist sie Testimonial für die Sensibilierungskampagne "No Credit".

Als ihr Leben, wie sie es bisher kannte, endete, war Doris 17 Jahre alt. „Motorradfahren hat mir immer schon unglaublich gut gefallen“, sagt die heute 32-Jährige. Sie sagt, sie könne sich noch daran erinnern, wie sie ihr letztes Geld für einen Motorradreifen ausgegeben habe. Die Maschine, das Fahren war ihre Leidenschaft.

An dem Tag, an dem Doris’ bisheriges Leben endete, hätte sie gar nicht auf das Motorrad steigen sollen. „Eigentlich wollte ich den Bus nehmen“, erzählt sie. Trotzdem schwang sie sich am Ende in den Sattel.

Bei einem Überholmanöver kam es zu einer Kollision mit einem deutschen Urlauberauto. Doris flog durch die Luft. Als sie am Boden aufkam, dachte sie noch: „Zum Glück ist nichts passiert.“ Doch Doris verlor ein Bein. Es war der Tag ihres Unfalls, an dem Doris‘ bisheriges Leben endete – und ein neues begann.

Ihre ganze Geschichte erzählt Doris aus Olang im Video. Bisher wurde es knapp 75.000 Mal aufgerufen und knapp 950 Mal geteilt.

stol

stol