Donnerstag, 25. März 2021

Dem großen Traum immer näher: Sammy Basso schafft 2. Uni-Abschluss

Sammy Basso aus Tezze sul Brenta in der Provinz Vicenza hat an der Universität Padua sein Studium des Faches Molekularbiologie erfolgreich abgeschlossen. Nachdem er 2018 sein 3-jähriges Studium der Naturwissenschaften mit der Höchstpunktzahl beendet hatte, hat er nun auch den Abschluss in Molekularbiologie erlangt. Sammy ist mit 25 Jahren der älteste lebende Progerie-Kranke – ein junges Leben im Körper eines alten Mannes.

Mit diesem Foto verkündete Sammy Basso seinen Universitäts-Abschluss.
Mit diesem Foto verkündete Sammy Basso seinen Universitäts-Abschluss. - Foto: © Associazione Italiana Progeria Sammy Basso onlus
Forscher zu werden, das ist Sammy Bassos großer Traum, dem er nun noch ein Stück näher gekommen ist. Seine Organisation „Associazione Italiana Progeria Sammy Basso onlus“ verkündete am Mittwoch in den sozialen Medien, dass Sammy mit 107 von 110 möglichen Punkten seinen Abschluss im Fach Molekularbiologie geschafft hat. Bereits im Jahr 2018 hatte er ebenso an der Universität von Padua sein 3-jähriges Studium der Naturwissenschaften mit 110 Punkten und Auszeichnung beendet.

Seine Abschlussarbeit widmet der 25-Jährige den beiden Forscherinnen, unter deren Leitung er sein Praktikum absolviert hatte, die sich intensiv mit der Untersuchung seiner Krankheit auseinandersetzen. „Ihre Präsenz und ihr Mitgefühl sind nicht nur wichtig für die vielen Projekte, die wir gemeinsam voranbringen, sondern auch für unsere schöne Freundschaft“, erklärt Sammy.

„Ich würde nichts an meinem Leben ändern“

Mit 2 Jahren erhielt Sammy Basso die Diagnose Progerie, eine seltene Krankheit, die nur bei einem von 4 Millionen Neugeborenen diagnostiziert wird. Durch eine Genmutation ausgelöst veranlasst das sogenannte Hutchinson-Gilford-Progerie-Syndrom (HGPS) bei Kindern eine vorzeitige Alterung. Die Lebenserwartung der Betroffenen wird auf nicht mehr als 20 Jahren geschätzt.

Doch Sammy stellt sich den Schwierigkeiten in seinem Leben mit seiner positiven Energie, die ihn auszeichnet. Unmittelbar nach seiner Matura war Sammy zu einer Reise entlang der Route 66 in den USA aufgebrochen, woraus sein Buch „Sammys Reise“ entstand. Im vergangenen Februar hatte er sich einer Operation am Herzen unterzogen.

Sein Studienabschluss ist nun ein entscheidender Schritt in Richtung seines größten Traumes, Forscher zu werden. „Ich würde gar nichts an meinem Leben ändern“, hatte Sammy nach seinem ersten Uni-Abschluss 2018 erklärt. „Und ich weiß auch warum: weil ich die Kraft hatte, es so anzunehmen wie es ist und daraus etwas Einzigartiges zu machen“.

psy