Dienstag, 01. Dezember 2020

Der Blick hinters erste Türchen

Nicht nur der 24. Dezember wird jedes Jahr von Klein (und Groß) herbeigesehnt, auch der 1. Dezember ist bei Schleckermäulern rund um den Globus beliebt: Denn dann darf man endlich das erste Türchen (oder Säckchen, Schächtelchen, Bierchen...) am Adventskalender öffnen.

Heute darf das erste Türchen am Adventskalender geöffnet werden.
Badge Local
Heute darf das erste Türchen am Adventskalender geöffnet werden. - Foto: © shutterstock
Advent, Advent... Während in der Adventzeit nur sonntags das nächste Lichtlein brennt, lockt der Adventskalender von 1. bis 24. Dezember täglich mit neuen Überraschungen.

Natürlich muss es längst nicht mehr der schokoladige Klassiker sein: Heutzutage gibt es Adventskalender in allen Formen und mit allen Inhalten, von Spielzeug über Parfüm bis hin zu Bier- oder Weinvarianten.

So wird nicht nur dem Kind, sondern auch dem inneren Kind im Erwachsenen die Wartezeit auf Weihnachten verkürzt oder zumindest verschönt.

Während der eine seinen Kalender schon vor Wochen besorgt hat und am 1. Dezember freudig das erste Türchen öffnet, fällt anderen siedend heiß ein, dass sie ja auch noch einen Adventskalender kaufen wollten.



Andere hingegen basteln den Adventskalender selbst, befüllen ihn mit süßen und praktischen Kleinigkeiten und schenken ihn ihren Lieben – oder behalten ihn für sich.

Zeigt eure selbstgebastelten Adventskalender auf STOL

Sie haben Ihren Adventskalender selbst gebastelt und wollen ihn zeigen? Dann schicken Sie ein Foto an [email protected] mit Namen und Ortsangabe bzw. Beschreibung.

Wir veröffentlichen eine Auswahl in unserer Bildergalerie!

Frohe Adventszeit wünscht das Team von STOL.

liz