Samstag, 04. Juli 2015

Der Kampf gegen die Selfie-Sticks

Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park in Rust bei Freiburg, verbietet Selfie-Sticks auf seinen Fahrgeschäften. Die langen Stangen, die als Armverlängerungen für Handy-Fotos und Videos dienen, seien ein Sicherheitsrisiko.

Der Boom der Selfie-Sticks soll nun mit Verboten gebremst werden.
Der Boom der Selfie-Sticks soll nun mit Verboten gebremst werden. - Foto: © shutterstock

Bei Achterbahnfahrten oder anderen Attraktionen könnten sie aus der Hand rutschen und Menschen verletzen. Zudem ragten sie weit über die Sitzplätze der Passagiere hinaus, dadurch könne es zu Unfällen kommen.

Weil immer mehr Menschen mit Selfie-Sticks unterwegs seien, habe der Park reagieren müssen. Auch zahlreiche Museen hatten jüngst Selfie-Sticks verbannt.

dpa

stol