Freitag, 31. Januar 2020

Désirée Nosbusch ist zurück auf dem TV-Schirm

Désirée Nosbusch kommt in der kommenden Woche groß ins Fernsehen – in der zweiten Staffel der Erfolgsserie „Bad Banks“, die als Free-TV-Premiere ausgestrahlt wird. Darum ist die Schauspielerin der „Star der Woche“ des neuen „Dolomiten-Magazins“, das am Freitag erscheint. Außerdem erfahren Sie dort alles über den großen „Narrenabend 2020“ des MGV Meran im Februar.

Désirée Nosbusch ist demnächst groß im Fernsehen: In der 2. Staffel der Erfolgsserie „Bad Banks“.
Badge Local
Désirée Nosbusch ist demnächst groß im Fernsehen: In der 2. Staffel der Erfolgsserie „Bad Banks“. - Foto: © Fabrizio Maltese

Aufsehen erregte Désirée Nosbusch erstmals schon in jungen Jahren: Mit 12 war sie Moderatorin bei Radio Luxemburg. Es folgte eine steile Karriere – mit etlichen Filmrollen und als Moderatorin von verschiedenen Sendungen und großen Fernseh-Galas. Doch nach dem ersten Hoch kam der tiefe Fall: Nosbusch machte bald weniger mit ihrer Arbeit Schlagzeilen, als vielmehr mit ständig wechselnden Beziehungen.

Im Jahr 2018 startete die Schauspielerin dann aber wieder durch. So begeisterte sie als eiskalte Bankenchefin Christelle Leblanc in der vielfach ausgezeichneten Miniserie „Bad Banks“. Auch in den „Irland-Krimis“ ermittelte sie. Und selbst in der Sci-Fi-Serie „Spides“ brillierte sie.

Jetzt schlüpft sie wieder in die Rolle der aalglatten Bankenchefin: „Bad Banks“ kommt nächste Woche mit der zweiten Staffel ins Fernsehen. Mehr über Désirée Nosbusch erfährt man am Freitag im neuen „Dolomiten-Magazin“. Dort findet man zudem eine Reihe weiterer interessanter Beiträge (wie beispielsweise alles über den „Narrenabend 2020“ des MGV Meran) und das mit Abstand umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols. Jetzt auch mitsamt Streaming-Tipps!




d