Mittwoch, 16. August 2017

Despacito? Nein: „Des passt mir so“

„Despacito“ im Auto, „Despacito“ in der Küche, „Despacito“ in der Disko: In diesem Sommer gab es kein Entkommen vor dem Megahit des puerto-ricanischen Sängers Luis Fonsi und seinem Landsmann Daddy Yankee. Ein Ohrwurm dieser Schunkelgewalt hat natürlich zahlreiche Sänger und jene, die es gerne wären, dazu inspiriert, ihre eigene Version zu kreieren.

Foto: Facebook/Hollerstauden
Foto: Facebook/Hollerstauden

So auch die drei Mädels von „Hollerstauden“: Eva, Vera und Eva aus Österreich haben sich des Liedes angenommen und ihm ein Thema aufgedrückt, dem wohl jede Frau im Laufe ihres Lebens irgendwann einmal begegnet: Heißhunger, voller Kühlschrank - und schließlich ein etwas zu enges Dirndl.

Statt lateinamerikanischem Liebesgeflüster gibt es ehrliches Getratsche über Problemzonen und die Erkenntnis zum Schluss: „Des passt mir so“.

stol/liz

stol