Samstag, 01. Oktober 2016

„Die Miss-Krone hat mich ins kalte Wasser geschmissen“

„Die Miss-Krone hat mich in das kalte Wasser geschmissen“, schmunzelt die amtierende Zett Miss Südtirol Nicole Uibo. Am Freitag wird die schöne Pusterin ihre geliebte Krone an die Nachfolgerin weitergeben.

Nachdenkliche Miss: "Ich hoffe, dass ich immer noch die gleiche Nicole bin, wie vor einem Jahr."
Nachdenkliche Miss: "Ich hoffe, dass ich immer noch die gleiche Nicole bin, wie vor einem Jahr."

Wie sie das Jahr als Miss Südtirol erlebt hat und was sie am meisten vermissen wird, verriet sie vorab den „Dolomiten“. Südtirol Online präsentiert einen kleinen Auszug aus dem Interview, das in der Wochenend-Ausgabe abgedruckt ist.

„Dolomiten“: Hat der Miss-Titel Sie verändert?
Nicole Uibo, Zett Miss Südtirol 2016: Einerseits hoffe ich, dass ich immer noch dieselbe Nicole bin, die ich immer war. Andererseits muss ich gestehen, dass mein Selbstbewusstsein in dieser Zeit auf alle Fälle gewachsen. Ich bin eigentlich eine ruhige, etwas schüchterne Person, doch mit der Misswahl hat sich das geändert.

„D“: Wie war es plötzlich auf der Straße erkannt zu werden?
Uibo: Anfangs war es ein bisschen schwierig. Wie gesagt, bin ich bzw. war ich eine schüchterne, ruhige Person. Der Miss-Titel hat mich sozusagen in das kalte Wasser geschmissen.

sk/D

stol