Donnerstag, 03. September 2015

Die „Nockis“ in Algund: Konzert in den Saal verlegt

Schlagerfans dürfen sich freuen: Am 4. September findet das Konzert des Nockalm Quintetts in Algund statt. Aufgrund der instabilen Wetterverhältnisse wurde das Konzert vom Festplatz in das Algunder Thalguterhaus verlegt.

Das Nockalm Quintett tritt am Freitag in Algund auf. - Foto: Universal
Das Nockalm Quintett tritt am Freitag in Algund auf. - Foto: Universal

"Es ist uns ein Anliegen, Themen aufzugreifen, die jede und jeder von uns in irgendeiner Form schon erlebt hat", sagt der Nockalm-Sänger Friedl Würcher. "Seien wir doch ehrlich: Die besten Geschichten schreibt einfach das Leben", so Würcher.

"Gladiator" oder „Einsam wie Napoleon" sind Lieder des Nockalm Quintetts, die beim Hören Bilder im Kopf entstehen lassen.

Auch am aktuellen Album sind solche Kleinodien zu finden: „Torero der Liebe" und auch „Ein Pirat hat keine Heimat" haben ein spezielles Flair. Komposition, Arrangement und dazu Würchers Stimme ergeben ganz großes Kopfkino.

Auch junge Menschen finden immer mehr Freude am Schlager

Außerdem entwickeln sich die „Nockis“ längst über die klassische Schlagerlandschaft hinaus. „Ja, es ist wirklich so, dass bei uns viel neues, junges Publikum dazu gekommen ist und offenbar keine Berührungsängste mit unseren Schlagern hat", unterstreicht Würcher.

Mit ein Grund, weshalb die „Nockis“ immer mehr unter „Kult" gehandelt werden, ist auch, dass sie in ihren Songs eine klare Sprache sprechen: „Wir suchen nicht krampfhaft nach Themen... alles, was wir machen, ist, den Menschen zuzuhören. Wie gesagt, die wahren Geschichten, die, die das Leben schreibt, sind immer die besten und die nehmen wir gerne auf".

Letzte Restkarten gibt es noch an der Abendkasse. Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ist um 19.00 Uhr. Informationen unter der Nr. 0473/270256 oder [email protected].

stol

stol