Freitag, 09. November 2018

Dreiste Aktion: Gemeinderat verewigt sich in Stadtpflaster

Seinen Namen auf dem Stadtplatz von Steyr in Österreich verewigen – diesen Traum hat sich ein dortiger Magistratsbeamter erfüllt. Er beaufsichtigte die Pflasterlegung und gab den Arbeitern den Auftrag, vor dem Rathaus seinen Namen mit eigens zurechtgehauenen Granitsteinen in den Boden zu legen. Bürgermeister Gerhard Hackl (SPÖ) lässt die Steine nun entfernen, berichteten die „Oberösterreichischen Nachrichten“ .

Die Bauarbeiter sollen die Buchstaben nun aus dem Beton herausmeißeln und neutrales Pflaster verlegen. - Foto: Screenshot/Video
Die Bauarbeiter sollen die Buchstaben nun aus dem Beton herausmeißeln und neutrales Pflaster verlegen. - Foto: Screenshot/Video

stol