Montag, 08. Januar 2018

Durch den Wind am Empire State Building

Am schonendsten sei es, Haare lufttrocknen zu lassen, raten Experten. Wer keine Scheu vor kalten Temperaturen hat, kann diesem Rat in diesen Tagen am Empire State Building in New York nachgehen.

Glücklicherweise trug sie an diesem Tag kein Lipgloss, kommentierte ein Facebook-User. - Foto: Unilad/facebook
Glücklicherweise trug sie an diesem Tag kein Lipgloss, kommentierte ein Facebook-User. - Foto: Unilad/facebook

Derzeit suchen extreme Kälte und ein schwerer Wintersturm den Osten der USA heim. Den bekommen auch die Besucher des beliebten Wahrzeichens in New York zu spüren. Wer sich in diesen Tagen auf die Aussichtsplattform des Empire State Buildings getraut, sollte sich in Acht nehmen – vor allem mit langen Haaren.

Während viele Flugreisende in den vergangenen Tagen ihren Unmut über Verzögerungen auf Twitter ausließen, machte diese Frau gute Mine zu schlechtem Wetter und gab ihr langes Haar dem Wind preis.

stol

stol