Sonntag, 05. Mai 2019

Ein Labrador für Manuel Bortuzzo

Der Schwimmer Manuel Bortuzzo, der im Februar dieses Jahres angeschossen wurde, hat am Donnerstag seinen 20. Geburtstag gefeiert. Ein gemeinnütziger Verein, der Menschen mit Behinderung helfen will, hat dem 20-Jährigen ein besonderes Geschenk gemacht.

Der ehemalige Schwimmer Manuel Bortuzzo hat zu seinem 20. Geburtstag einen Labrador geschenkt bekommen. Der Hund mit Namen Roy soll ihm helfen, die volle Lebensfreude zurückzugewinnen. Foto: Facebook
Der ehemalige Schwimmer Manuel Bortuzzo hat zu seinem 20. Geburtstag einen Labrador geschenkt bekommen. Der Hund mit Namen Roy soll ihm helfen, die volle Lebensfreude zurückzugewinnen. Foto: Facebook

Manuel Bortuzzo ist seit Februar 2019 auf den Rollstuhl angewiesen - der ehemalige italienische Nationalschwimmer wird nie wieder laufen können. Bortuzzo wurde Anfang Februar in Rom spät abends von zwei Angreifern angeschossen. Eine Kugel traf ihn dabei in die Wirbelsäule und lähmte den 20-Jährigen aus dem Veneto.

Inzwischen befindet sich Bortuzzo in Therapie und versucht, mit dem neuen Leben im Rollstuhl umzugehen. Zu seinem 20. Geburtstag am Donnerstag hat ihn der Verein „Il Mio Labrador di Pollenza“ mit einem Geschenk überrascht: Ein Labrador mit Namen „Roy“ wird den jungen Mann für ein Jahr lang begleiten, um ihn auch die Lebensfreude wieder beizubringen.

Manuel Bortuzzo mit seinem neuen Begleiter Roy. Foto: Facebook

Manuel Bortuzzo mit seinem neuen Begleiter Roy. © Facebook

stol

stol