Montag, 15. März 2021

Dr. Marianne Zallinger: Ein langes Leben für die Patienten

Dr. Marianne Zallinger war eine der ersten und zugleich eine der engagiertesten Hausärztinnen Südtirols. Begegnung mit einer charismatischen Frau, die kürzlich ihren 100. Geburtstag gefeiert hat und sich vor Glückwünschen kaum retten kann.

„Die beste Zeit hatte ich, als ich noch jung war“, sagt Dr. Marianne Zalliner, aber grundsätzlich sei sie sehr zufrieden mit ihrem Leben. „Es fehlt an nichts.“
Badge Local
„Die beste Zeit hatte ich, als ich noch jung war“, sagt Dr. Marianne Zalliner, aber grundsätzlich sei sie sehr zufrieden mit ihrem Leben. „Es fehlt an nichts.“ - Foto: © ANDREAS KEMENATER
Auch mehrere Tage nach ihrem runden Geburtstag rufen noch immer Gratulanten an, um die Jubilarin zu beglückwünschen. Und farbenfrohe Blumengrüße gab es derart viele, dass ihre Ordination nun einen kleinen Blumenladen gleicht. Marianne Zallinger, geboren am 22. Februar 1921 in Meran, kann darüber schmunzeln, wie sie eigentlich über alles gerne schmunzelt.

Sie strahlt Frohsinn, Herzlichkeit und sogar eine Prise Leichtigkeit aus, während sie auf einer Parkbank im Bozner Mazziniplatz in ihren Erinnerungen kramt. Sie hat sich schick gemacht für den kurzen Termin, die Frisur sitzt perfekt, die 100 Jahre trägt sie mit Eleganz und Würde. Bereitwillig erzählt sie über ihr Wirken als Ärztin, wie sehr ihr das Wohl ihrer Patienten immer am Herzen gelegen ist und wie gern sie Klavier gespielt hat.


Außerdem im aktuellen Heft: ein Interview mit Trixy von Pretz, Präsidentin des Vereins „Haus der geschützten Wohnungen“, ein Beitrag über die Tradition der Palmbuschn und ein Artikel über die drei Gewinnerinnen der Treueprämie 2021.

Sie finden die neue Ausgabe der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ ab 15. März im Kiosk oder hier auch online.

mc