Donnerstag, 10. Juni 2021

Eine Rose zum 100. Geburtstag: Queen gedenkt Prinz Philip

Die Queen hat zu Ehren des 100. Geburtstags ihres erst kürzlich gestorbenen Ehemanns Prinz Philip eine nach ihm benannte Rose pflanzen lassen.

Am heutigen Donnerstag wäre Prinz Philip 100 Jahre alt geworden. Die Queen ließ eine nach dem Duke benannte Rose in Windsor einpflanzen.
Am heutigen Donnerstag wäre Prinz Philip 100 Jahre alt geworden. Die Queen ließ eine nach dem Duke benannte Rose in Windsor einpflanzen. - Foto: © APA/afp / STEVE PARSONS
„Sie sieht schön aus“, sagte die Monarchin während der Pflanzaktion auf Schloss Windsor der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge.

Prinz Philip war im April nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag in Windsor im Beisein seiner Familie gestorben und wurde am 17. April ebendort beigesetzt. Am heutigen 10. Juni wäre er 100 Jahre alt geworden.

Die pink-weiße Rose, die von der Royal Horticultural Society gezüchtet und für Königin Elizabeth II. eingepflanzt wurde, ist nach dem Herzog von Edinburgh benannt.



Unter diesem Namen sollen auch andere Pflanzen der gleichen Sorte verkauft werden und dabei jeweils einige Pfund an eine von Prinz Philip ins Leben gerufene Organisation gespendet werden, die sich für benachteiligte Kinder einsetzt.


Queen-Sohn Edward: „Geburtstage waren nicht Prinz Philips Ding“

Geburtstagsfeiern waren keine große Leidenschaft von Prinz Philip, wie nun sein jüngster Sohn Prinz Edward mitteilte.

„Geburtstage waren nicht unbedingt sein Ding. Er mochte all das Aufsehen und Klimbim nicht“, sagte der Graf von Wessex in einem BBC-Interview zum Geburtstag seines Vaters am Donnerstag.

„Er hat sich nicht wirklich auf das hundertjährige Jubiläum gefreut, auch wenn wir das getan haben“, sagte Edward (57) dem Sender.

Die Familie hätte ihn gerne bei sich gehabt und gefeiert – nun versuche man aber, sich stattdessen an Philips langes Leben zu erinnern und dieses zu feiern.

Im STOL-Interview ließ der Kalterer Adelsexperte Alexander von Egen das Leben Prinz Philips Revue passieren und erklärte, was vom Duke von Edinburgh auch nach dessen Tod bleibt.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Mehr zum Tod von Prinz Philip lesen Sie hier.

apa/dpa/stol