Samstag, 23. März 2019

Einsatzleiter von Eichmann-Entführung gestorben

Der Chef der israelischen Geheimdienst-Truppe, die den Organisator der nationalsozialistischen Judenvernichtung, Adolf Eichmann, im Jahr 1960 aus Argentinien entführte, ist tot. Der einstige Agent Rafi Eitan starb nach Angaben eines Krankenhauses in Tel Aviv, in dem er zuletzt behandelt worden war, am Samstag im Alter von 92 Jahren.

Der ehemalige israelische Ministerpräsident Rafi Eitan ist im Alter von 92 Jahren verstorben.
Der ehemalige israelische Ministerpräsident Rafi Eitan ist im Alter von 92 Jahren verstorben. - Foto: © APA/AFP

stol